423 Jahre “Das Harlingerland wird endgültig ostfriesisch”

28. Januar 2023

Heute vor 423 Jahren, am 28. Januar 1600, kommt das Harlingerland endgültig zu Ostfriesland.

Mit dem Berumer Vertrag zwischen dem Grafen Enno III. von Ostfriesland und dem Hause Rietberg auf Burg Berum kommt das Harlingerland am 28. Januar 1600 endgültig zu Ostfriesland. Ennos Töchter, Erben des Harlingerlandes, erhalten zum Ausgleich die Grafschaft Rietberg.




345 Jahre “Ostfriesische Landschaft erhält ihr Wappen”

24. Januar 2023

Heute vor 345 Jahren, am 24. Januar 1678, Leopold I. verleiht der Ostfriesischen Landschaft ihr Wappen.

Am 24. Januar 1678 verleiht der römisch-deutsche Kaiser Leopold I. der Ostfriesischen Landschaft ihr Wappen, ein einzigartiger Vorgang für eine solche Körperschaft.




661 Jahre “Marcellusflut, auch Große Manntränke genannt”

16. Januar 2023

Heute vor 661 Jahren, am 16. Januar 1362, bricht die Marcellusflut, auch die große “Manntränke” genannt, über Ostfriesland herein.

Am 16. Januar bricht die Marcellusflut, auch die “Große Manntränke” genannt, über Ostfriesland herein.
Die Insel Juist trennt sich von Borkum und Aldessen von Eckwarden. Die Ahne-Flutrinne, der “Schwarze Brack” und der Heete-Einbruch an der Maadebucht entstehen.




212 Jahre “Ostfriesland wird französisches Departement”

1. Januar 2023

Heute vor 212 Jahren, am 01. Januar 1811, wird Ostfriesland zum “Departement de l’Ems Oriental” und damit eine von insgesamt 130 regionalen Verwaltungseinheiten in Frankreich.

Kaiser Napoleon von Frankreich unterwirft nach und nach fast ganz Europa und schafft sich überall Satellitenstaaten. So auch das Königreich Holland, das von Napoleons Bruder Ludwig regiert wird. Ostfriesland wird dem Königreich Holland zugeschlagen. Preußen erkennt dies 1807 im Frieden von Tilsit an. Ostfriesland wird dabei am 1. Januar 1811 in das “Departement de l’Ems Oriental” mit Aurich als Hauptstadt umgeformt. Das Rheiderland wird dem Departement des Groningerlands zugeschlagen, das Jeverland dafür nach langer Zeit wieder an Ostfriesland angegliedert. Schon kurze Zeit später, im November 1813, bricht die französische Herrschaft zusammen. Ostfriesland mit dem Rheiderland aber ohne das Jeverland wird wieder preußisch.







109 Jahre “Geburt Henri Nannens”

25. Dezember 2022

Heute vor 109 Jahren, am 25. Dezember 1913, wird Henri Nannen, der Gründer der Zeitschrift “stern” und Stifter der Emder Kunsthalle, in Emden geboren.




305 Jahre “Weihnachtsflut”

24. Dezember 2022

Heute vor 305 Jahren, am 24. Dezember 1717, verwüstet die Weihnachtssturmflut Ostfriesland

In der Nacht vom 24. auf den 25. Dezember verwüstet die sogenannte Weihnachtsflut Ostfriesland und andere Gebiete an der Nordsee. Die Insel Baltrum wurde dabei in zwei Teile zerrissen, die Kirche in Riepe schwer beschädigtm, die Pastorei in Ayenwolde weggespült. Itzendorf mußte ausgedeicht werden. An der jeverländischen Küste kam es zu Verheerungen und zahlreiche Kolke entstanden zwischen Rüstersiel und Schilighörn. Die Verluste im Jeverlande und in der Herrlichkeit Kniphausen betrugen: 1649 Menschen, 3915 Stück Rindvieh, 1005 Schweine, 1799 Schafe, 556 Pferde. 448 Häuser wurden zerstört.




356 Jahre “Goldene Linie zwischen Ostfriesland und Oldenburg”

22. Dezember 2022

Heute vor 356 Jahren, am 22. Dezember 1666, wird der Vertrag über die “Goldene Linie”, die endgültige Grenze zwischen Ostfriesland und Oldenburg, abgeschlossen.

Am 22. Dezember 1666 schließen Fürstin Christine Charlotte von Ostfriesland und Graf Anton Günther von Oldenburg den Vertrag über die “Goldene Linie”, die endgültige Grenze zwischen Ostfriesland und Oldenburg.




207 Jahre “Ostfriesland wird Hannoversch”

15. Dezember 2022

Heute vor 207 Jahren, am 15. Dezember 1815, tritt Preußen, wie im Wiener Kongress vereinbart, Ostfriesland an das Königreich Hannover ab.

Nach der Niederlage Napoleons wurde Europa im Wiener Kongress neu geordnet. Preußen erhielt viele neue Territorien im heutigen Polen und am Rhein, musste dafür am Ostfriesland an Hannover abgeben. Der König von England und Hannover wollte damit Preußens Präsenz an der Nordsee schwächen. Die Ostfriesen hatten die Abtretung zu verhindern versucht, wurden jedoch enttäuscht.




114 Jahre “Literatur-Nobelpreis für Rudolf Eucken”

10. Dezember 2022

Heute vor 114 Jahren, am 10. Dezember 1908, erhält der gebürtige Auricher Rudolf Eucken den Literatur-Nobelpreis.

“Auf Grund des ernsten Suchens nach Wahrheit, der durchdringenden Gedankenkraft und des Weitblicks, der Wärme und Kraft der Darstellung, womit er in zahlreichen Arbeiten eine ideale Weltanschauung vertreten und entwickelt hat” erhielt Rudolf Eucken 1908 den Nobelpreis für Literatur. Eucken wurde 1846 in Aurich geboren, wuchs dort auf und ging dort zur Schule. Der Philosoph wirkte allerdings vor allem in Jena. Dort starb er auch 1926.