297 Jahre „Weihnachtsflut“

Heute vor 297 Jahren, am 24. Dezember 1717, verwüstet die Weihnachtssturmflut Ostfriesland

In der Nacht vom 24. auf den 25. Dezember verwüstet die sogenannte Weihnachtsflut Ostfriesland und andere Gebiete an der Nordsee. Die Insel Baltrum wurde dabei in zwei Teile zerrissen, die Kirche in Riepe schwer beschädigtm, die Pastorei in Ayenwolde weggespült. Itzendorf mußte ausgedeicht werden. An der jeverländischen Küste kam es zu Verheerungen und zahlreiche Kolke entstanden zwischen Rüstersiel und Schilighörn. Die Verluste im Jeverlande und in der Herrlichkeit Kniphausen betrugen: 1649 Menschen, 3915 Stück Rindvieh, 1005 Schweine, 1799 Schafe, 556 Pferde. 448 Häuser wurden zerstört.