201 Jahre „Ostfriesland wird Hannoversch“

Heute vor 201 Jahren, am 15. Dezember 1815, tritt Preußen, wie im Wiener Kongress vereinbart, Ostfriesland an das Königreich Hannover ab.

Nach der Niederlage Napoleons wurde Europa im Wiener Kongress neu geordnet. Preußen erhielt viele neue Territorien im heutigen Polen und am Rhein, musste dafür am Ostfriesland an Hannover abgeben. Der König von England und Hannover wollte damit Preußens Präsenz an der Nordsee schwächen. Die Ostfriesen hatten die Abtretung zu verhindern versucht, wurden jedoch enttäuscht.